Seagate erweitert Guardian-Portfolio um 12-TB-Festplatten für NAS und Desktop-Rechner

Seagate hat heute neue Festplatten der Reihen IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro mit Speicherkapazitäten bis 12 TB vorgestellt. Mit den 12-TB-Ausführungen der IronWolf und BarraCuda Pro, welche die höchste Kapazität, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit unter NAS- und Desktop-Festplatten aufweisen, erweitert Seagate die Guardian Serie, um den wachsenden Datenbedürfnissen großer sowie kleiner und mittelständischer Unternehmen und Kreativprofis gerecht zu werden.

Weltweit erleben wir eine massive Zunahme des Volumens entstehender Daten. Eine aktuelle Studie von IDC und Seagate zeigt, dass das globale Datenvolumen bis 2025 auf insgesamt 163 Zettabyte (ZB) ansteigen wird –das Zehnfache des heutigen Volumens. Das neue 12-TB-Laufwerk-Portfolio von Seagate ist für die hohen Bedürfnisse moderner Medienspeicherung konzipiert, wie sie beispielsweise für Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR), 4K- und 360-Grad-Videos benötigt wird, und bietet Skalierbarkeit mit größerem Speicherplatz und höherer Geschwindigkeit.

„Bei unseren Kunden und Partnern besteht nach wie vor eine große Nachfrage nach unserer neuesten Technologie mit immer größerer Speicherkapazität und höherer Leistung“, sagt Matt Rutledge, Senior Vice President Business Marketing bei Seagate. „Mit den 12 TB fassenden Pro-Produkten überwinden Seagate Kunden Kapazitätsengpässe in ihren Systemen und können von überall auf riesige Mengen digitaler Daten zugreifen.“

BarraCuda Pro HDD mit 12 TB

Die Seagate BarraCuda Pro HDD mit 12 TB Speicherkapazität für Desktop-Computing kann beliebig viele anspruchsvolle Datenmanagement-Anforderungen von Editing-Workflows bei Kreativprofis, über anspruchsvolles Gaming bis hin zu Desktop-Computing erfüllen. Die hohe Geschwindigkeit der Festplatte ermöglicht eine schnellere Umsetzung datenintensiver Aktivitäten wie große Dateiübertragungen und Fotobearbeitung.

IronWolf und IronWolf Pro mit 12 TB für NAS

Die Seagate IronWolf und IronWolf Pro HDDs bieten mit 12 TB Speicherkapazität Kunden die Möglichkeit, ihre Daten auf NAS-Systemen zu zentralisieren, um den Rund-um-die-Uhr-Zugang für mehrere Nutzer zu gewährleisten. Mit 12 TB in einer 3,5-Zoll-Festplatte bieten IronWolf und IronWolf Pro höhere Kapazität auf weniger Raum und erfüllen die Bedürfnisse für File-Sharing, Remote Access und Backup für Unternehmen jeder Größe sowie Kreativprofis.

Die neuen 12-TB-Festplatten unterstützen auch das IronWolf Health Management (IHM) von Seagate. IHM wurde für den Einsatz in aktivierten Synology DiskStation NAS, Asustor NAS und QNAP NAS optimiert, die mit Seagate IronWolf- oder IronWolf Pro-Festplatten ausgestattet sind. Sie verbessert die gesamte Systemsicherheit durch die Anzeige von Präventions-, Interventions- oder Wiederherstellungsoptionen für den Benutzer und wird innerhalb des nächsten Quartals über Seagates NAS-Partner erhältlich sein.

Preise und Verfügbarkeit

Die 12-TB-Versionen von IronWolf (439,90€), IronWolf Pro (499,00€) und BarraCuda Pro (489,90€) stehen Kunden weltweit zur Verfügung. Weitere Informationen über die Seagate Guardian Serie finden Sie unter http://www.seagate.com/de/de/internal-hard-drives.

Business Kleid – Outfit auf der Arbeit

Mode sollte in den Vorstandsetagen nur geringfügig etwas zu suchen haben. Die Kleidung soll grundsätzlich Erfolg und Durchsetzungsvermögen vermitteln. Auch Frauen müssen sich hierbei natürlich nicht verstellen und verbiegen. Immer noch gibt es in den Führungsetagen eine strikte Kleiderordnung. Deswegen werden in dem folgenden Blogeintrag einige wichtige Tipps gegeben, wie man sich in männlich dominierten Berufen wie zum Beispiel im Finanzsektor oder der Unternehmensberatung stilsicher kleidet. coole Business Kleider hier

Wie sieht die Grundlage aus?

Jede Dame sollte Im Kleiderschrank am besten eine ganze Reihe von Basisteilen haben. Dazu gehören zum Beispiel Hosenanzüge, Etuikleider, Kostüme und dazu Shirts, die einfarbig sind und somit gut zu kombinieren sind. Auch einfache Hemdblusen sollten im Schrank vorhanden sein. Insgesamt sollte man von diesen Kleidungsstücken zumindest einen ganzen Wochensatz besitzen, wie die Faustregel besagt. Besonders gute Kombinationsmöglichkeiten erhält man mit 3-teilige Kostüme wie zum Beispiel Jacke mit Hose oder Rock und Weste.

Welche Farben passen zu welchem Anlass?

Wenn man Kleidung zusammenstellen möchte, sollte man sich Gedanken über die bevorstehenden Termine und Arbeitstage machen, damit man die Farben und Klamotten diesen Termin anpassen kann. Die Farben Marineblau, grau und braun wirken seriös und beruhigend. Somit sind diese Farben ideal für den Auftritt bei Präsentationen oder Moderationen. Nichtsdestotrotz sollte man dem Outfit noch etwas Farbe oder ein Muster hinzufügen. Dazu eignen sich am besten Shirts oder leicht gemusterte Blusen in Kontrastfarben.

 

Um eine vertrauensvolle Atmosphäre zu erzeugen, wie man sie beispielsweise bei einem Vorstellungsgespräch benötigt, sollte man auch bei den Basisteilen auf helle Farben wie zum Beispiel Cremefarben setzen. Schwarz hingegen gilt als Farbe der Distanz und erzeugt diese auch. Schwarz erzeugt die größtmögliche Sachlichkeit und ist somit eher für den Fall einer konfrontativen Situationen oder Meetings geeignet. Außerdem sollte man Vorsicht walten lassen, da schwarz die Gesichtszüge deutlicher und härter wirken lässt. Auch Falten werden betont und in den Blick-Mittelpunkt gestellt.

 

Tritt man vor einem größeren Publikum auf, sollte man eine gute Mischung zwischen seriös und aufregend wählen. In einer solchen Situationen kann man am besten ein Kostüm oder eine Anzug-Kombination tragen. Die Kleidung sollte in Schnitt, Farbe und Stoff etwas extravaganter sein und dadurch auch für aufsehen sorgen. Hierbei muss man beachten, dass nicht jede Komponente der Kleidung extravagant ist, da dies eine Nummer zu viel wäre. Ein gutes Mittelmaß ist sicherlich der beste Weg.

Was kann man alternativ zu einem Blazer tragen?

Eine wirkliche Alternative zum Blazer gibt es nicht wirklich, jedenfalls nicht für repräsentative Zwecke und Auftritte. Eine Frau, die Kleidung aus Strick trägt, wird rein optisch wahrscheinlich nie oder nur in den seltensten Fällen als Chef wahrgenommen und akzeptiert. Schulterbetonung, Revers- oder Schalkragen sind Signale, die eine klare Sprache sprechen und Angezogenheit sowie Seriosität symbolisieren. Unter dem Blazer kann man ein Shirt tragen, wenn man einen relativ lockeren Arbeitstag vor sich hat. Eine Blus ist immer dann empfehlenswert, wenn der Tag etwas förmlicher gestaltet ist. Steht einmal ein Tag ohne Kundentermin an, kann man auch als Chefin gut und gerne ein Twin-Set tragen.

Wissenswertes über Outdoor-Uhren

Eine Outdoor-Uhr ist vor allem für Outdoor-Begeisterte und Sportler in den Bergen gedacht. Abenteurer, die gerne ihre Körperfunktionen messen möchten, werden mit einer Autouhr, die einer Smartwatch gleicht, absolut zufrieden sein. Die Trennung zwischen Outdoor-Uhren und Sportuhren fällt immer schwerer, da sich mittlerweile immer mehr Funktionen überschneiden. Outdoor-Uhren im klassischen Sinne zeichnen sich durch besondere Wetterfestigkeit sowie Robustheit aus. In den meisten Outdoor-Uhren sind standardmäßig ein Barometer, ein Höhenmesser und ein Kompass verbaut, sodass man die wichtigsten Informationen über die Umgebung erhält. Hier mehr Infos

Vorteile von Outdoor-Uhren

Ein klarer Vorteil der Outdoor-Uhren ist natürlich die vielfältige Funktionsweise und der große Funktionsumfang. Darüber hinaus sind die Uhren wasserfest und können somit auch ohne Probleme Regenschauer überstehen. Dazu kommt noch, dass die klassischen Outdoor-Uhren sowieso sehr robust sind, sodass diese eine hohe Lebenszeit aufweisen.

Nachteile einer Outdoor-Uhr

Eine der größten Nachteile ist natürlich der höhere Anschaffungspreis, wobei sich dieser durchaus rentieren kann, da die Outdoor-Uhren sehr robust sind und gegebenenfalls längere Laufleistungen haben. Zudem sind die klassischen Autoren meistens nicht wirklich schick und dadurch nicht für jeden Anlass geeignet.

Typen von Outdoor-Uhren

Da viele Menschen unter Outdoor-Uhren mittlerweile nicht nur Uhren verstehen, die besonders robust gebauten, sondern auch Funktionen integriert haben, wie zum Beispiel GPS oder einen digitalen Kompass, lassen sich die Uhren mittlerweile in 2 Kategorien aufteilen.

 

Die klassische Outdoor-Uhr ist robust und langlebig, dank einer hochwertigen Verarbeitung. Zudem sind die wichtigsten Steuerfunktionen enthalten und die Uhren sind relativ günstig in der Anschaffung. Allerdings ist keine Navigation mit GPS möglich und auch keine Messung der körperlichen Fitness.

 

Die smarten Outdoor-Uhren sind für Wanderungen in unbekannte Gebiete oder die Wildnis ideal, da die Uhren einen GPS Empfang besitzen. Zudem sind die Uhren Smartphone kompatibel, sodass Apps die gemessenen Daten sofort auswerten können. Außerdem enthalten die Uhren meistens einen Puls und Herzfrequenzmesser zu Überwachung des Wohlbefindens. Allerdings sind die Akkulaufzeiten oft geringer als bei den klassischen Outdoor-Uhren. Darüber hinaus kommt bei den smarten Outdoor-Uhren ein vergleichsweise hoher Anschaffungspreis zum tragen.

WIG Schweißgerät – Vor- und Nachteile

Das WIG Schweißgerät gilt gemeinhin als eines der Besten Schmelzschweißverfahren und wird als “Königsdisziplin” angesehen.  Deswegen wird dieses Gerät auch in der Regel nur von Profi-Schweißern genutzt. Durch das WIG Schweißgerät kann man als Schweißer Qualität und Beschaffenheit der Schweißnaht fast komplett selber bestimmen.

Wann benötigt man ein WIG Schweißgerät?

Normalerweise kann man mit der Anschaffung eines WIG Schweißgeräts kaum etwas falsch machen , da es sich um eines der besten Geräte in diesem Bereich überhaupt handelt. Es ist sehr universell einsetzbar und kann ein Schutzgasschweißgerät normalerweise vollständig ersetzen. Ein WIG Schweißgerät wird benötigt wenn,

 

…man in erster Linie oder die meiste Zeit in einem Raum arbeitet den man nicht oder nur schwer lüften kann wie zum Beispiel eine Werkstatt und obendrauf noch lang andauernde Schweißarbeiten vollbringen muss.

 

…man sehr schwierige Schweißarbeiten mit Anspruch erledigen muss und ein perfektes Schweißergebnis sowie Schweißnähte benötigt oder wenn eine größerer Wert auf vernünftige Schweißnähte gelegt wird.

 

…man des Öfteren Schweißstellen bearbeiten muss, die nicht gut zu erreichen sind, so dass man dazu gezwungen ist sich näher an das Schweißbad heranzustellen.

Mehr Infos hier

Vorteile

Wenn man mit dem WIG Schweißgerät arbeitet, muss man den Schweißzusatz einzeln hinzugeben. Aus diesem Grund ist eine Vorrichtung nicht vonnöten. Normal wird eine Vorrichtung benötigt um den Schweißzusatz dem Schweißbad hinzuzufügen. Aufgrund dessen ist die Arbeitsweise bei dem WIG Schweißgerät sehr leicht und kann einfach erlernt werden. Deswegen kann man mit diesem Schweißgerät auch andere Werkstoffe als Schweißzusatz verwenden..

 

Da man die Zugabe des Schweißdraht genauestens steuern kann, ist man in der Lage, die Schweißnaht sehr gut zu bearbeiten, sodass man diese sogar fast perfektionieren kann.Außerdem kann man den Lichtbogen ernorm einfach steuern. Die wenigen Verzunderungen des Werkstücks und auch der Entfall von Flussmitteln trägt dazu bei, dass man akkurate und millimetergenaue Schweißnähten setzen kann.

Nachteile

Wenn man ungeschützt oder draußen schweißen möchte, sollte man lieber auf ein WIG Schweißgerät verzichten. Zudem ist das Gerät windanfällig, sodass man dieses am besten nur in geschlossenen Räumen nutzt, die schlecht zu lüften sind wie zum Beispiel eine Garage. Darüberhinaus sind die WIG Schweißgerät sehr anfällig für Rost, Zink und Schmutz und deshalb sollte vor dem  Schweißen darauf achten, dass der Rost entfernt ist. Außerdem darf man sich nicht von der einfachen und unkomplizierten Arbeitsweise des WIG Schweißgerät täuschen lassen, da das Handling durchaus kompliziert  und auf keinen fall sehr einfach ist. Gerade als Anfänger sollte man sich bewusst sein, dass man genügend Übung und Geduld mitbringen sollte.