WIG Schweißgerät – Vor- und Nachteile

Das WIG Schweißgerät gilt gemeinhin als eines der Besten Schmelzschweißverfahren und wird als “Königsdisziplin” angesehen.  Deswegen wird dieses Gerät auch in der Regel nur von Profi-Schweißern genutzt. Durch das WIG Schweißgerät kann man als Schweißer Qualität und Beschaffenheit der Schweißnaht fast komplett selber bestimmen.

Wann benötigt man ein WIG Schweißgerät?

Normalerweise kann man mit der Anschaffung eines WIG Schweißgeräts kaum etwas falsch machen , da es sich um eines der besten Geräte in diesem Bereich überhaupt handelt. Es ist sehr universell einsetzbar und kann ein Schutzgasschweißgerät normalerweise vollständig ersetzen. Ein WIG Schweißgerät wird benötigt wenn,

 

…man in erster Linie oder die meiste Zeit in einem Raum arbeitet den man nicht oder nur schwer lüften kann wie zum Beispiel eine Werkstatt und obendrauf noch lang andauernde Schweißarbeiten vollbringen muss.

 

…man sehr schwierige Schweißarbeiten mit Anspruch erledigen muss und ein perfektes Schweißergebnis sowie Schweißnähte benötigt oder wenn eine größerer Wert auf vernünftige Schweißnähte gelegt wird.

 

…man des Öfteren Schweißstellen bearbeiten muss, die nicht gut zu erreichen sind, so dass man dazu gezwungen ist sich näher an das Schweißbad heranzustellen.

Mehr Infos hier

Vorteile

Wenn man mit dem WIG Schweißgerät arbeitet, muss man den Schweißzusatz einzeln hinzugeben. Aus diesem Grund ist eine Vorrichtung nicht vonnöten. Normal wird eine Vorrichtung benötigt um den Schweißzusatz dem Schweißbad hinzuzufügen. Aufgrund dessen ist die Arbeitsweise bei dem WIG Schweißgerät sehr leicht und kann einfach erlernt werden. Deswegen kann man mit diesem Schweißgerät auch andere Werkstoffe als Schweißzusatz verwenden..

 

Da man die Zugabe des Schweißdraht genauestens steuern kann, ist man in der Lage, die Schweißnaht sehr gut zu bearbeiten, sodass man diese sogar fast perfektionieren kann.Außerdem kann man den Lichtbogen ernorm einfach steuern. Die wenigen Verzunderungen des Werkstücks und auch der Entfall von Flussmitteln trägt dazu bei, dass man akkurate und millimetergenaue Schweißnähten setzen kann.

Nachteile

Wenn man ungeschützt oder draußen schweißen möchte, sollte man lieber auf ein WIG Schweißgerät verzichten. Zudem ist das Gerät windanfällig, sodass man dieses am besten nur in geschlossenen Räumen nutzt, die schlecht zu lüften sind wie zum Beispiel eine Garage. Darüberhinaus sind die WIG Schweißgerät sehr anfällig für Rost, Zink und Schmutz und deshalb sollte vor dem  Schweißen darauf achten, dass der Rost entfernt ist. Außerdem darf man sich nicht von der einfachen und unkomplizierten Arbeitsweise des WIG Schweißgerät täuschen lassen, da das Handling durchaus kompliziert  und auf keinen fall sehr einfach ist. Gerade als Anfänger sollte man sich bewusst sein, dass man genügend Übung und Geduld mitbringen sollte.