Welche Poliermaschine ist die Richtige für mich?

Bist du auf der Suche nach einer Poliermaschine und stellst dir die alles entscheidende Frage: Welche Poliermaschine ist denn nun die Richtige für mich? Dann bist du nicht allein, denn viele andere Stellen sich auch diese Frage. Da es Poliermaschinen in verschiedenen Sorten gibt und jede Sorte ihre besonderen Stärken und Schwächen für bestimmte Zwecke hat. Poliermaschinen gibt es von unzähligen Herstellern, Drehzahlbereichen und Bauformen, deshalb ist die Wahl der richtigen Poliermaschine oftmals schwer. Wir stellen dir nun die verschiedenen Varianten vor und zeigen dir, auf was du beim Kauf achten solltest, um die richtige Poliermaschine für dich zu finden.

Exzentrische Poliermaschinen

Die exzentrischen Poliermaschinen sind unkompliziert und einfach in der Anwendung und eignet sich somit hervorragend für Anfänger. Und ist für dich im Haushalt vielfältig sowie zum Polieren von Autos einsetzbar.

Diese Art von Poliermaschine funktioniert anhand eines Tellers, der sich in einer elliptischen Bahn bewegt. Durch diese Bewegung wird z. B. der Lack beim Auto nicht so warm, wenn du stehen bleibst, wie bei anderen Poliermaschinen. Exzenter-Poliermaschinen arbeiten mit schwankenden Bewegungen auf Oberflächen die am besten 40 x 40 cm sind, denn ansonsten wird das Polieren dieser Stellen ein frustrierender Aufwand und zudem ungleichmäßig. Durch die nicht zentrischen Bewegungen der exzentrischen Poliermaschine kommt es zu höheren Vibrationen, als bei anderen Poliermaschinen.

Wenn du zu den Anfängern gehörst, die sich mit der Handhabung und den Funktionen von Poliermaschinen nicht so gut auskennen, dann ist die exzentrische Poliermaschine ein gutes Einstiegsgerät. Denn sie glänzen vor allem durch ihre bereits erwähnte einfache Handhabung, sowie die einstellbare Drehzahl und falls du sie für dein Auto verwendet möchtest ist der Lack, durch die schwankenden Bewegungen besser geschützt, da er nicht zu warm wird.

Rotations-Poliermaschine

Rotationspoliermaschinen, die auch Flex-Poliermaschinen genannt werden meist von erfahreneren Poliermaschinen Nutzern. Denn für Anfänger besteht die Gefahr, dass sie sich mit der Maschine zu lange an einer Stelle aufhalten, denn Rotationspoliermaschinen drehen sich ganz normal. Dadurch kann es zu starken Schäden durch die hohe Hitze kommen. Die Rotationspoliermaschinen funktionieren durch ein Gewinde, welches den Teller mit der darauf geklebten Polierscheibe in Kreisbewegungen auf der gewünschten Stelle rotieren lässt. Ein wichtiges Kriterium bei diesen Poliermaschinen ist der Durchmesser des Poliertellers, denn große Polierteller sind bei der Bearbeitung von ebenen Flächen sehr nützlich, während kleinere Polierteller bei filigranen Konturen besser geeignet sind.

Falls du dich bereits mit Poliermaschinen auskennen solltest oder du dich sogar mit Poliermaschinen auskennst und diese für dein Auto nutzen möchtest, dann führt für deine Entscheidung kein Weg an einer Rotationspoliermaschine vorbei. Denn diese ist in der Autobranche weitverbreitet, da sie es ermöglichen, den ursprünglichen Glanz des Autolacks zu bewahren und eventuell sogar Kratzer aus dem Autolack zu entfernen. Geeignet sind diese Geräte für jeden PKW und jedes Motorrad.

Druckluftpoliermaschine

Bei der Druckluftpoliermaschine handelt es sich um eine Art von Poliermaschine, die sehr kompakt gestaltet ist und meist bei schwierigen Stellen zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zu anderen Poliermaschinen bildet die Druckluftpoliermaschine eine Ausnahme, denn anstelle von elektrischer Energie, wird sie mit Druckluft betrieben.

Im Vergleich zu Poliermaschinen die mit elektrischer Energie betrieben werden, glänzt die Druckluftpoliermaschine durch deutlich mehr Leistung, wodurch du die gewünschten Stellen am Lack noch besser bearbeiten kannst. Allerdings ist dieses Gerät nicht für den ganzen Autolack geeignet.

Poliermaschinen mit Akku

Akkubetriebene Poliermaschinen eignen sich vor allem für Personen, die selbst Hand anlegen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, ob du hochwertige Oberflächen polieren möchtest oder du den Lack deines Autos nach dem Einwachsen wieder in Schuss bringen möchtest, die Poliermaschine mit Akku ist dein Freund und Helfer. Zudem werden diese Geräte auch in der Glasindustrie ständig zum Reinigen der Oberfläche von Spiegeln verwendet.

Die Geräte sind grundsätzlich energieeffizient und flexibel. Allerdings spielt auf jeden Fall auch die Laufzeit des Akkus eine entscheidende Rolle, diese ist bei manchen Geräten eher niedrig, wodurch es in den ungelegensten Situationen zum Versagen des Akkus kommen.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Nachdem wir dir nun die verschiedenen Varianten der Poliermaschinen aufgezählt haben, konntest du dir eventuell schon eine Meinung bilden, welche Poliermaschine denn nun die Richtige für dich ist. Falls du dir noch unsicher bist oder einfach wissenshungrig bist und die richtige Entscheidung für dich treffen willst und ein Fehleinkauf vermieden werden soll, veranschaulichen wir dir nun noch einige Kaufkriterien, die du in der Entscheidungsfindung beachten solltest.

Hersteller

Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf von Poliermaschinen ist die Firma, die hinter dem Produkt steht. Ein Produkt einer bestimmten Marke zu wählen ist für dich vor allem dann wichtig, wenn du dich im Bereich der Poliermaschinen nicht sonderlich auskennst. Denn Markenprodukte schenken einem ein gewisses Vertrauen beim Kauf und du kannst Erfahrungen von Anderen mit bestimmten Marken recherchieren. Zudem geben dir bekannte Marken meist eine längere Garantielaufzeit, welche für dich natürlich von Interesse ist, da jedes Gerät mal gewartet werden muss.

Bekannte Marken für Poliermaschinen sind z. B. Einhell, Bosch, Makita, Kunzer oder auch Würth. Dies ist nur eine kleine Auflistung für dich zur Orientierung. Solltest du dich bereits für ein Produkt entschieden haben und ich diese Marke in meiner Auflistung nicht genannt haben ist das kein Problem, denn wenn andere Personen das Produkt deiner Wahl super bewertet haben, dann ist das eine der Quellen, der du am meisten vertrauen kannst.

Leistung und Drehzahl

Unter Leistung wird die vom Gerät umgesetzte Energie in einer bestimmten Zeitspanne verstanden. Also wie viel Strom deine Poliermaschine verbrauchen wird, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Der Ablauf ist meist, dass du bei der geringsten Leistungsstufe die Politur aufträgst und bei höheren Leistungsstufen kannst du dann für den Glanz der Karosserie sorgen. Die Drehzahl bei Poliermaschinen ist für ein ordentliches und kraftvolles Arbeiten mit der Maschine wichtig. Bei Poliermaschinen mit einstellbarer Drehzahl kannst du dir die passendste Anzahl an Drehungen pro Minute je nach Aufgabe frei wählen.

Günstige exzentrische Poliermaschinen haben meistens eine fixe Drehzahl oder maximal zwei Einstellungsmöglichkeiten, weshalb sie für den professionellen Bereich nicht geeignet sind. Professionelle Geräte sind hingegen breiter aufgestellt, wenn es zur Anzahl an auswählbaren Drehungen, die zum Einsatz kommen können kommt. Wenn du ein Anfänger im Gebrauch von Poliermaschinen bist, solltest du mit geringen Drehzahlen üben, bis du dich etwas sicherer fühlst, denn bei geringen Drehzahlen läufst du nicht Gefahr, den Autolack zu beschädigen.

Maße und Gewicht

Hier kommen wir zu zwei Faktoren, die für dich von besonderer Wichtigkeit sind, den Maßen und dem Gewicht. Stell dir vor du bist am Polieren deines Autos und das Gewicht deines Geräts wirkt sich auf Dauer auf deine detaillierte und konzentrierte Arbeit aus, da du den Poliervorgang nur noch hinter dich bringen möchtest, um das Gerät endlich abzulegen. Denn je schwerer und größer die Poliermaschine ist, desto schwieriger wird es für den Anwender dieses zu verwenden. Du darfst neben dem Gewicht natürlich auch nicht die Maße des Geräts vergessen, denn dieses wird Platz in deinem Haus oder deiner Garage einnehmen.

Bei den meisten Poliermaschinen handelt es sich um Standardgrößen, die dann in einem Standardgewicht liegen, allerdings kannst du natürlich auch nach oben oder nach unten ausschweifen, das ist dir überlassen. Oftmals ist die einfache Handhabung von Geräten eng verbunden mit den Maßen und Gewicht und mit der Steigerung zu professionelleren Geräten wird es dann etwas schwerer und größer.

 

Quellen:

 

https://www.kaufberater.io/auto-motor/autopflege/poliermaschine/

 

http://www.autozeitung.de/autolack-politur-mit-der-poliermaschine-was-muss-mann-beachten-53702.html

Neuer großer Autohänger – Infos zu den neusten Autoanhängern

Wir sind gerade dabei einen neuen Anhänger zu kaufen, die Anhängekupplungen sind nachgerüstet und jetzt kann es losgehen, wir werden wohl einen bisschen größeren kaufen, 2 Achsen, mit Auffahrrampen und planen, so dass auch mal ein Trecker oder Auto drauf Platz finden kann. Wir haben hier einen guten Anbieter mit anssems in der Nähe, wird das aber nicht hat, der kann sich hier ein paar nützliche Informationen zu den neusten Anhänger Modellen holen.

WIG Schweißgerät – Vor- und Nachteile

Das WIG Schweißgerät gilt gemeinhin als eines der Besten Schmelzschweißverfahren und wird als “Königsdisziplin” angesehen.  Deswegen wird dieses Gerät auch in der Regel nur von Profi-Schweißern genutzt. Durch das WIG Schweißgerät kann man als Schweißer Qualität und Beschaffenheit der Schweißnaht fast komplett selber bestimmen.

Wann benötigt man ein WIG Schweißgerät?

Normalerweise kann man mit der Anschaffung eines WIG Schweißgeräts kaum etwas falsch machen , da es sich um eines der besten Geräte in diesem Bereich überhaupt handelt. Es ist sehr universell einsetzbar und kann ein Schutzgasschweißgerät normalerweise vollständig ersetzen. Ein WIG Schweißgerät wird benötigt wenn,

 

…man in erster Linie oder die meiste Zeit in einem Raum arbeitet den man nicht oder nur schwer lüften kann wie zum Beispiel eine Werkstatt und obendrauf noch lang andauernde Schweißarbeiten vollbringen muss.

 

…man sehr schwierige Schweißarbeiten mit Anspruch erledigen muss und ein perfektes Schweißergebnis sowie Schweißnähte benötigt oder wenn eine größerer Wert auf vernünftige Schweißnähte gelegt wird.

 

…man des Öfteren Schweißstellen bearbeiten muss, die nicht gut zu erreichen sind, so dass man dazu gezwungen ist sich näher an das Schweißbad heranzustellen.

Mehr Infos hier

Vorteile

Wenn man mit dem WIG Schweißgerät arbeitet, muss man den Schweißzusatz einzeln hinzugeben. Aus diesem Grund ist eine Vorrichtung nicht vonnöten. Normal wird eine Vorrichtung benötigt um den Schweißzusatz dem Schweißbad hinzuzufügen. Aufgrund dessen ist die Arbeitsweise bei dem WIG Schweißgerät sehr leicht und kann einfach erlernt werden. Deswegen kann man mit diesem Schweißgerät auch andere Werkstoffe als Schweißzusatz verwenden..

 

Da man die Zugabe des Schweißdraht genauestens steuern kann, ist man in der Lage, die Schweißnaht sehr gut zu bearbeiten, sodass man diese sogar fast perfektionieren kann.Außerdem kann man den Lichtbogen ernorm einfach steuern. Die wenigen Verzunderungen des Werkstücks und auch der Entfall von Flussmitteln trägt dazu bei, dass man akkurate und millimetergenaue Schweißnähten setzen kann.

Nachteile

Wenn man ungeschützt oder draußen schweißen möchte, sollte man lieber auf ein WIG Schweißgerät verzichten. Zudem ist das Gerät windanfällig, sodass man dieses am besten nur in geschlossenen Räumen nutzt, die schlecht zu lüften sind wie zum Beispiel eine Garage. Darüberhinaus sind die WIG Schweißgerät sehr anfällig für Rost, Zink und Schmutz und deshalb sollte vor dem  Schweißen darauf achten, dass der Rost entfernt ist. Außerdem darf man sich nicht von der einfachen und unkomplizierten Arbeitsweise des WIG Schweißgerät täuschen lassen, da das Handling durchaus kompliziert  und auf keinen fall sehr einfach ist. Gerade als Anfänger sollte man sich bewusst sein, dass man genügend Übung und Geduld mitbringen sollte.

Neuer robuster Servicewagen von HAZET

Der Remscheider Hersteller von Qualitätswerkzeugen und Werkstatteinrichtungen HAZET bietet unter dem Markennamen „Assistent“ als jüngstes Mitglied dieser Produktfamilie unter der HAZET-No. 167-3 einen neuen, extrem robusten „Allrounder“ Servicewagen an.

Robuster Servicewagen

Die flexible und trotzdem stabile Stahlblech-Konstruktion mit einer Tragkraft von 50 kg pro Boden ist 7-fach höhenverstellbar, um beispielsweise verschiedene Kanister, Teile etc. abzustellen und schnell und leicht zu bewegen. Ein stabiler Fahrgriff ist fest am Korpus montiert. Qualitäts-Gummileichtlaufrollen, ebenfalls mit 2 Lenk- und Bockrollen, sorgen für eine leise und vibrationsarme Fahrweise. Eine der Lenkrollen verfügt über eine Feststellbremse mit Doppelstopp. Der Servicewagen ist darüber hinaus geeignet für die HAZET Safety-Insert-System 2-Komponenten-Weichschaum-Einlagen in 1/3+ bis 3/3+ Größe. Ein weiterer Boden und eine Anti-Rutschmatte sind optional erhältlich. Die Maße betragen H 843 x B 819 x T 549 mm.

Alle Servicewagen werden bei HAZET in Deutschland gefertigt und erfüllen die hohen Ansprüche „Made in Germany“. Weitere Informationen gibt es im neuen HAZET-Prospekt special worldwide 2016/2017, im Internet unter www.hazet.de oder im autorisierten Fachhandel.

Neue HAZET Pneumatik-Schlagschraubendreher

Der Remscheider Hersteller von Qualitätswerkzeugen und Werkstatteinrichtungen HAZET stellt in seinem aktuellen Aktionsprospekt zwei neue pneumatische Schlagschraubendreher vor, darunter einen mit Bitaufnahme.

Unter den HAZET-Nummer 9010 T (mit 6,3 = 1⁄4 Zoll Vierkant-Antrieb) und 9010 TB (mit 6,3 = 1⁄4 Zoll Sechskant-Aufnahme für Bit-Einsätze) finden Werkstattprofis die extrem starken und trotzdem handlichen Werkzeuge mit einem Lösemoment von je 108 Nm. Die komprimierte Form und die um 150° schwenkbaren Luftanschlüsse ermöglichen beiden Schlagschraubendrehern schnelles Arbeiten auch in beengten Räumen. Die Schlagschraubendreher sind vibrationsarm und wurden ausgerüstet mit einem Butterfly-Umschalter für leichten Richtungswechsel ohne Umgreifen. Die Gehäuse sind geschlossen, um den Eintritt von Spänen oder anderen Kleinstteilen zu verhindern. Der Rechts- und Linkslauf wurde dreistufig gestaltet, um bei sensiblen Verschraubungen die Leistung passend reduzieren zu können.

Die Werkzeuge wiegen nur 0,55 kg und schaffen 12.000 Umdrehungen/Minute. Sie arbeiten mit einem Betriebsdruck von 6,3 bar. Die Vibrationsbeschleunigung liegt bei 6.74 m/s. Kupplungsstecker der Nennweite 7,2 werden inklusive mitgeliefert.

Weitere Informationen gibt es im neuen HAZET-Prospekt special worldwide 2016/2017, im Internet unter www.hazet.de, auf dem HAZET Youtube-Kanal oder beim autorisierten Fachhändler.

HAZET Akku-Schlagschrauber 9212-3

In seinem neuen Aktionsprospekt „special worldwide 2016/2017“ stellt HAZET, der Remscheider Hersteller von Qualitätswerkzeugen und Werkstatteinrichtungen, seinen neuen Akku-Schlagschrauber für autarkes Arbeiten vor. Das Werkzeug mit der HAZET-Artikelnummer 9212-3 zeichnet sich durch hohe Effizienz aus, die durch den bürstenlosen Gleichstrommotor gewährleistet wird. Im Vergleich zu herkömmlichen Motoren hat dieser eine höhere Standzeit und einen geringeren Verschleiß, zudem ist kein Wechsel der Kohlebürsten erforderlich. Durch den hohen Wirkungsgrad ist die Akkubelastung sehr gering. Ladezustand und Leistungsstufen sind einfach an einer digitalen Anzeige abzulesen bzw. einzustellen, die Ladezeit beträgt nur etwa 75 Minuten. Die Stromstärke ohne Last liegt bei 5,5 A.

Es gibt drei wählbare Leistungsstufen für den Drehmomentanzug: erste Stufe: ca. 80 Nm bei 600 U/min. und etwa 1700 Schlägen pro Minute. Zweite Stufe: ca. 300 Nm bei 1400 U/min. und etwa 2500 Schlägen pro Minute. Dritte Stufe: ca. 500 Nm bei 2000 U/min. und etwa 3400 Schlägen pro Minute.

Durch die kompakten Motor-Maße punktet dieses Werkzeug auch mit geringen Baumaßen (204 x 64 x 259 mm inklusive Akku). Eine integrierte Lampe sorgt dafür, dass der Arbeitsbereich ausgeleuchtet werden kann, schon bevor der 12,5 mm = 1⁄2 Zoll-Abtrieb sich bewegt. Das garantiert das Auffinden auch von dunklen Verschraubungspunkten. Praktisch ist auch der Gürtelclip, mit dem der Akkuschlagschrauber jederzeit problemlos mitzunehmen ist.

Der Akku-Schlagschrauber 9212-3 wird als dreiteiliger Satz im praktischen Koffer geliefert. Darin enthalten sind das Werkzeug selbst, ein Akku und ein Ladegerät. Unter der HAZET-Artikelnummer 9212-04 kann ein zweiter Akku dazubestellt werden.

Weitere Informationen gibt es im neuen HAZET-Prospekt special worldwide 2016/2017, im Internet unter www.hazet.de, auf dem HAZET Youtube-Channel oder beim autorisierten Fachhändler.

GTÜ testet Batterielader: Starker Start

Kurzstreckenfahrten und leistungsstarke Stromverbraucher wie Heckscheiben- und Sitzheizung bringen Autobatterien schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Startprobleme sind die häufige Folge. Zumal an kalten Wintertagen, wenn bei strammen Minustemperaturen die Stromspeicher kaum noch die Hälfte ihrer normalen Batteriekapazität bereitstellen. Viele Pannen ließen sich freilich vermeiden, wenn der Auto-Akku mit einem modernen Ladegerät öfter mal vorsorglich aufgeladen würde. Das erhöht Startsicherheit und Lebensdauer der Batterie gleichermaßen. Geeignete Produkte gibt’s schon für weniger als 100 Euro. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat acht moderne Batterielader getestet.

Testsieger mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“ wurde das CTEK MXS 5.0 (siehe Ergebnistabelle). Fünfmal vergaben die GTÜ-Prüfer die Note „empfehlenswert“, in der Reihenfolge ihrer Platzierung für GYS FLASH 4A, Banner ACCUCHARGER 12V/3A, AEG LM 4.0 6/12V, Bosch C3 6/12V und 4Load Charge Box 3.6. Als „bedingt empfehlenswert“ erwiesen sich das Speeds BL 530 und das Einhell BT-BC 4D.

So hat die GTÜ getestet

Zwei Dutzend Einzelbeurteilungen in sechs großen Kapiteln hatten die Testkandidaten zu durchlaufen. Die GTÜ unterzog die Batterielader aufwendigen funktionellen, elektrischen und qualitativen Prüfungen. Sichtprüfung sowie die Bewertung der Bedienung und der Preise komplettieren den umfassenden Leistungsvergleich.

Wichtigstes Einzelkriterium im Kapitel Funktionsumfang war die Qualität des Lade- und Ladeerhaltungsverfahrens. Dabei geht es unter anderem darum, die Akkus möglichst schonend bis zur Ladeschlussspannung aufzuladen, eine Nachladephase einzuleiten und dann in einen Erhaltungsmodus zu wechseln, der die Batterie stets bei optimaler Leistungsfähigkeit hält. Techniker sprechen in diesem Zusammenhang vom IUoU-Ladeverfahren. CTEK und Banner sind in dieser Disziplin ganz vorn dabei. CTEK verfügt als einziges Gerät im Testfeld auch über eine sogenannte Regenerierungsfunktion. Mit der lässt sich so manche durch Säureschichtung angeschlagene Nassbatterie hinsichtlich Kapazität und Startfähigkeit durch Anhebung der Ladespannung auf maximal 15,8 Volt wieder aufs ursprüngliche Niveau liften. Eine weitere Option, die das CTEK-Gerät am besten beherrscht, ist die gezielte Ladung von AGM-Batterien, wie sie in Fahrzeugen mit Start-Stopp-Automatik und Energierückgewinnung (Rekuperation) eingesetzt werden.

Noch einen exklusiven Pluspunkt bekam CTEK im Rahmen der Prüfposition „weitere Nutzungsmöglichkeiten“ für die sehr nützliche „Pufferfunktion“ des Geräts. Sie sorgt dafür, dass beim Austausch der Batterie die Stromspannung im Bordnetz nicht unterbrochen wird. Diese Eigenschaft ist in Zeiten moderner Elektronik immer wichtiger, um Radiocodes nicht neu eingeben und Wegfahrsperren nicht mit dem Zündschlüssel neu synchronisieren zu müssen sowie Kennfelder in elektronischen Bauteilen zu erhalten.

Zumeist gute bis sehr gute Ergebnisse notierten die GTÜ-Tester bei den elektrischen Prüfungen, etwa hinsichtlich Kurzschlussfestigkeit, Ladbarkeit tiefentladener Batterien oder Verpolungsschutz. Kaum Ausreißer auch bei den Qualitätsprüfungen. So blieben die Prüfmuster beim fünfmaligen Falltest aus 85 Zentimeter Tischhöhe durchweg heil. Allerdings zeigte das Speeds BL 530 beim Kältetest Schwächen. Bei minus 20 Grad in der Kältekammer stellten die Testingenieure einen Bruch der Kabel-Zugentlastung fest. Die entsprechende Abwertung in dieser Disziplin kostete das Speeds entscheidende Punkte und somit das Qualitätsprädikat „empfehlenswert“, das auch das Einhell BT-BC 4D verpasste. Wichtiger Grund hier die fehlende Schutzartprüfung laut Hersteller, die den Gebrauch des Geräts im Freien ausschließt.

Natürlich spielt auch der Anschaffungspreis bei der Kaufentscheidung eine Rolle. Deshalb setzten die GTÜ-Prüfer die Anschaffungskosten der Testgeräte ins Verhältnis zu ihrer Leistungsfähigkeit. Das im Testfeld mit Abstand billigste Gerät, das Einhell BT-BC 4D erreicht hier zwar maximale Punktzahl, freilich ohne deshalb in der Gesamtwertung nach oben rücken zu können. Leistung kostet. Zumindest in diesem GTÜ-Test, denn die beiden teuersten Batterieladegeräte von CTEK und GYS FLASH sind zugleich auch die besten.

Akku-Werkzeugreihe TIOS für Blindniet, Blindnietmuttern, Schließringbolzen und hochfeste Blindniete

Weiterentwicklung mit viel Power: Die vier Hochleistungswerkzeuge der TIOS Akku-Werkzeugreihe von Titgemeyer setzen neue Standards bei der Verarbeitung von Blindniet, Blindnietmuttern, Schließringbolzen sowie hochfester Blindniete. Ob TIOS ER 12 und TIOS ER 15 für Blindniete, die kraftgesteuerte TIOS EN 18 für Gewindeträger oder das leistungsstarke TIOS EL 18 für die Verarbeitung von Schließringbolzen-Systemen. Sie alle wurden entwickelt für den professionellen Einsatz unter robusten Bedingungen. Leistungsstärke, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit waren dabei oberstes Gebot. Ihr bürstenloser und wartungsfreier Motor sorgt für Schnelligkeit und eine mindestens doppelt so lange Lebensdauer wie bei herkömmlichen Motoren mit Bürsten. Die bürstenfreie Technologie ermöglicht außerdem Energieeinsparungen von rund 20 Prozent. Das intelligente 18 Volt-Akku-Management gewährleistet, dass ein Nietvorgang nur dann ausgelöst wird, wenn der Akku noch ausreichend Kapazität zur Verfügung hat. Die Makita kompatiblen Akkus lassen sich mit Hilfe des Schiebemechanismus in wenigen Sekunden wechseln. Für alle vier Werkzeuge wurde ein einheitliches Gehäuse entwickelt. Es zeichnet sich aus durch verlässliche Robustheit, eine ergonomische Griffführung, Schutzbügel, großflächige Starttaster und eine ausbalancierte Gewichtsverteilung für eine optimale Handhabung. Die enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklern, Anwendern und wissenschaftlicher Begleitung hat weitere klare Wettbewerbsvorteile hervorgebracht: Eine integrierte Abrisserkennung bei den TIOS EN und EL-Serien optimiert die Prozesszeit eines Setzvorganges um bis zu 75 Prozent und macht das Akku-Werkzeug ebenso effizient wie bei einer pneumatischen Variante. Für schnelle Setzvorgänge sorgen außerdem die Präzisionsspindel, ein Schnellwechselsystem für die Klemmbacken und die leuchtstarken LEDs, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen dafür sorgen, dass der Anwender immer einen guten Überblick behält.

Zu diesen Standard-Features der TIOS-Werkzeugreihe gibt es weiteres optionales Zubehör wie einen Barcodescanner, ein OLED-Display, die Andrückkontrolle für ein sicheres Fügen der Bauteile, Funkmodule zur Datenübertragung, einen Kraftsensor zur Prozessüberwachung in Verbindung mit dem GTO-Tool-Manager für ein wirkungsvolles Controlling aller Arbeitsprozesse.